menu

Additive Fertigung – Laserschmelzen

Selective Laser Melting (SLM) – 3D-Druck mit Licht und Metallpulver

Die umfassende Expertise von CFK in der additiven Fertigung basiert auf dem Selective Laser Melting, das von Geschäftsführer Dr. Christoph Over am Fraunhofer Institut mitentwickelt wurde und in der Anwendung auf 15 Jahre Erfahrung zurückblickt. Diese langjährige Erfahrung garantiert höchste Qualität bei Beratung und Fertigung.

Laserschmelzen ist ein additives Fertigungsverfahren, welches komplexe dreidimensionale Bauteile schichtweise aus einem pulverförmigen Ausgangswerkstoff durch Schmelzen mit Laserstrahlen herstellt. Dies findet insbesondere Anwendung bei Funktionsprototypen, Kleinserien komplexer Bauteile oder Baugruppen, Werkzeugeinsätzen oder medizinischen Implantaten.

CFK SLM Laserschmelzen

Die Bauteile entstehen beim Laserschmelzen direkt aus den 3D-CAD-Daten. Gemäß diesen Daten wird eine Pulverschicht auf eine Bauplattform aufgetragen. Im Anschluss verschmilzt ein Laser die Bereiche der Schicht, die später als festes Material vorliegen sollen. Danach wird die Bauplattform abgesenkt und der Ablauf wiederholt sich, bis das Bauteil fertiggestellt ist. Die entstandenen Bauteile aus metallischen Serienwerkstoffen erreichen Dichten von 100 %, die in Festigkeit und Härte konventionell hergestellten Werkstoffen in nichts nachstehen und sich zudem problemlos mit konventionellen Verfahren weiterbearbeiten lassen. Zum Einsatz kommen Serienwerkstoffe wie verschiedene Stahlsorten, Titan- und Aluminiumlegierungen sowie Nickel- und Kupferlegierungen.

Laserschmelzen bietet ungeahnte Möglichkeiten für die Konstruktion und Produktion von Bauteilen

Selective Laser Melting ermöglicht die Fertigung von kompletten Komponenten, die mit konventionellen Methoden wie Fräsen oder Gießen nicht hergestellt werden können. In Geometrie und Design ergeben sich so Konstruktionsmöglichkeiten, die vorher nicht umsetzbar waren. Beispielsweise sind konturangepasste Kanäle im Inneren von Bauteilen oder belastungsgerechte interne Strukturen möglich.

Da die Bauteile in einem Prozessschritt hergestellt werden, ergeben sich völlig neue Möglichkeiten, Bauteile in einem Stück zu fertigen, statt diese aus verschiedenen Einzelteilen zu fügen. 

Unser Angebot: Neben der additiven Fertigung von Bauteilen aus unterschiedlichen Serienwerkstoffen bieten wir Ihnen eine individuelle Analyse der wirtschaftlichen und technologischen Vorteile des Selective Laser Meltings und beraten Sie bei der Auslegung und Konstruktion Ihrer Bauteile nach Ihren spezifischen Anforderungen.

Maschinenpark:

  • 3x SLM 280 mit 400 W Laser
  • 1x Concept Laser M2 cusing Multilaser mit 2x 400 W Laser
  • 1x TrumaForm mit heizbarer Bauplattform bis 500°C und 400 W Laser
  • 1x TrumaForm mit heizbarer Bauplattform bis 500°C und 1000 W Laser
  • 2x TruPrint 1000 mit 200 W Laser

Unsere Werkstoffe:

  • Werkzeugstahl 1.2343
  • Werkzeugstahl 1.2709
  • Werkzeugstahl 1.2083
  • Edelstahl 1.4404
  • Edelstahl 1.4542 (17-4 PH)
  • Aluminium AlSi10Mg
  • Aluminium AlSi9Cu3
  • Aluminium AlSi12
  • Titan TiAl6V4
  • Titan Gd2 (Reintitan)
  • Inconel 718

In unserem Downloadbereich finden Sie alle Datenblätter zu dem additiven Fertigungsverfahren Laserschmelzen.

Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne.
06192 - 99 45 0 oder info(at)cfk-online.de